Google

Der Kaffeevollautomat für der täglichen Genuss.

Kaffeevollautomaten finden sich heutzutage nicht mehr nur in der Gastronomie, sondern sie ziehen durch moderate Preise auch in immer mehr Privathaushalte ein. Der große Vorteil von Kaffeevollautomaten ist dass Erzeugen eines Kaffees durch Knopfdruck.

Kaffeevollautomaten
gibt es in vielen Variationen.

Wie erzeugt der Kaffeevollautomat den Kaffee?

Der Kaffe entsteht bei einem Vollautomaten nach der Espresso-Methode mit bis zu 15 bar Druck. Für jede Portion werden die Kaffeebohnen im Mahlwerk frisch gemahlen, in der richtigen Menge in die Brühgruppe geleitet und durch den Druckkolben zusammengepresst. Das Wasser wird im Durchlauferhitzer erhitzt und mit hohem Druck durch die Brühkammer gepumpt und dadurch wird der Kaffe aufgebrüht. Der Kaffeesatz wird automatisch in den Tresterbehälter befördert, und der Kaffeevollautomat steht für den nächsten Kaffee bereit.

Informativ: Fettabsaugen am Oberschenkel

Das Milchaufschäumen:

Viele Kaffee Vollautomaten besitzen auch eine Dampfdüse um Milch für Spezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato aufzuschäumen, in der gehobenen Maschinen Klasse gibt es auch einem Cappuccinatore, mit dem die Milch direkt aus einem Behälter gesaugt und dann aufgeschäumt in die Tasse fliest.


Die Vorteile des Kaffeevollautomaten:

Da bei einem Kaffeevollautomaten die Kaffeebohnen frisch gemahlen werden, kann man den Mahlgrad des Kaffeepulvers individuell einstellen, durch die zusätzliche Wahl von Kaffee und Wassermenge kann das Aroma des fertigen Kaffees genau gesteuert werden. Das Typische für mit Druck im Vollautomaten erzeugtem Kaffe ist die Crema, sie entsteht durch die Öle im Kaffe die durch den hohen Druck aufgeschäumt werden, und sich als heller dichter Schaum auf den Kaffe legen. An der Crema kann man die Qualität der Kaffeebohnen erkennen.


Die Wartung des Kaffeevollautomaten:

Auch wenn die Zubereitung eines Kaffees im Vollautomaten anders als beim Filterkaffee einfach ist. Darf man die Pflege der Maschine nicht vernachlässigen. Auch bei Verwendung eines Wasserfilters ist das regelmäßige entkalken Pflicht. Die Brühgruppe sollte ein bis zwei mal die Woche mit warmen Wasser gereinigt werden. Ein mal im Jahr sollte der Kaffeevollautomat in einem Fachbetrieb gewartet werden, um die Dichtungen auszutauschen und die Gelenke mit Silikonfett zuschmieren.



Kaffeevollautomat
Tip: Preise im Anbietervergleich - Bares Geld sparen durch den besten Anbieter